Baden-Württemberg sucht: 100 Betriebe für Ressourceneffizienz

Unternehmen des produzierenden Gewerbes aus Baden-Württemberg haben ab sofort die Möglichkeit, ihre mit Erfolg umgesetzten oder in Planung befindlichen Maßnahmen zur Ressourceneffizienz für 100 Leuchtturmprojekte in Baden-Württemberg vorzuschlagen. Die besten Praxisbeispiele werden gemeinsam von den beteiligten Verbänden, dem Umweltministerium, Umwelttechnik BW und den Wissenschaftlern des Forschungsverbunds ausgewählt und sollen am Ende des Projekts öffentlich vorgestellt werden. Die ausgewählten Unternehmen erhalten für ihre Mitwirkung 10.000 EUR. Die Laufzeit des Projekts ist derzeit bis Mitte 2016 geplant. Anträge können kontinuierlich eingereicht werden.

In der Gesamtschau der 100 Betriebe sollen nicht nur technische Maßnahmen vorgestellt werden, sondern auch innovative Konzepte aus dem organisatorischen Bereich, die nachvollziehbar zu Material- und/oder Energieeinsparungen führen oder geführt haben. Im Bewerbungsbogen können dazu entsprechende Angaben gemacht werden. Bewerben können sich Unternehmen des produzierenden Gewerbes, die ihre Maßnahme an einem Standort in Baden-Württemberg umgesetzt haben oder noch umsetzen. Unternehmen können auch mehrere Maßnahmen oder Standorte vorschlagen.

Die Einreichung von Anträgen ist laufend möglich. Die nächste Einreichungsfrist ist der 30. September 2016. Die bis dahin vorliegenden Anträge werden begutachtet und es wird entschieden, wer in den exklusiven Kreis der 100 Betriebe aufgenommen wird.

Bereits ausgewählte Projekte

Ansprechpartner

Dr. Joa Bauer

Dr. Joa
Bauer
Umwelttechnik BW
Projektleiter "100 Betriebe für Ressourceneffizienz"
+49 7031 20398-36
Bahnhofspassage 2
71034 Böblingen
Deutschland