27.03.2018

Pilotschulung „Umweltgerechte Produktentwicklung“: Ökodesign für Entwicklungsingenieure

Umwelttechnik BW führte erstmals eine Schulung zur umweltgerechten Produktentwicklung in Stuttgart durch. Die Trainer der Schulung, Karsten Schischke und Max Marwede des Fraunhofer IZM, entwickelten in zwei Tagen Ökodesignstrategien anhand elektronischer Beispielprodukte auf Basis von Lebenszyklusbetrachtungen. Die beiden Schulungstage am 26. und 27. Februar nahmen 13 Unternehmensvertreter und -vertreterinnen aus Industrie, Mittelstand und kleinen Unternehmen in Anspruch.

Bis zu 80 Prozent aller Umweltauswirkungen werden in der Phase der Produktentwicklung festgelegt. Damit sind Produktentwicklung und -design die wesentlichen Schlüsselbereiche für Ökodesign. In einer Demontagesession lernten die Teilnehmenden beim alltagsnahen Auseinandernehmen von Smartphones wie Reparierfähigkeit gelingen oder auch verhindert werden kann. Andere elektronische Produkte, darunter welche der an der Schulung beteiligten Unternehmen, wurden komplett zerlegt und mittels einem excelbasierten Software-Tool die Umweltwirkungen der Produkte bilanziert. Diese intensive Auseinandersetzung bildete die Grundlage für das Erlernen von Ökodesignstrategien und die umweltoptimierte Entwicklung der bearbeitenden Produkte am zweiten Tag. Viele der Schulungsteilnehmer haben Ansatzpunkte für Ökodesign in ihren Unternehmen identifiziert und wollen zukünftig verstärkt umweltgerechte Produktentwicklung umsetzen.

Die Schulung „Umweltgerechte Produktentwicklung“ wurde im Auftrag von Umwelttechnik BW als neues Modul innerhalb des Schulungsangebots der Landesagentur entwickelt. Weitere Termine werden im Veranstaltungskalender auf dem Portal www.pure-bw.de veröffentlicht. Interessierte an zukünftigen Schulungen für umweltgerechte Produktentwicklung können sich auch beim Projektleiter Florian Sorg direkt melden.

 

Autor

Florian Sorg

Quelle

UTBW

Ansprechpartner