After Work Event | Mehr Kreislauf für Kunststoff - Rezyklate im Fokus

Aurora Kunststoffe GmbH
Max-Eyth-Str. 14-16
74632 Neuenstein
Deutschland
04.07.2019, 18:15

Kaum ein anderer Werkstoff hat in den vergangenen Jahren einen vergleichbaren Imageverlust erlebt wie Kunststoff. Das einst als praktisch und komfortabel gefeierte Chamäleon unter den Materialien findet sich aktuell nur in den Negativschlagzeilen der Berichterstattung – zu Recht oder unberechtigt? Ist das Material an sich das Problem oder lässt sich das Umweltbelastungspotenzial durch intelligentes Design und konsequente, „echte“ Kreislaufführung beherrschen?

Unbestritten sind die vielfältigen Nutzungs- und Einsatzmöglichkeiten von Kunststoff. Können wir Kunststoffe überall durch weniger bedenkliche Materialien substituieren? Ist das überhaupt notwendig? Wie weit sind wir technologisch in der Lage, Kunststoff im Kreislauf zu führen? Gibt es ausreichend Rezyklat? Wie ist dessen Qualität? Sind ausreichend Abnehmer für Rezyklat vorhanden? Sie sehen, es gibt viele spannende Fragen zu diskutieren.

Wir haben für diesen After Work Event nicht nur spannende Vorträge rund um das Themenfeld „Kunststoff in der Kreislaufwirtschaft“ zusammengestellt. Die Fima Aurora lädt uns ein, vor der Veranstaltung bei einem Betriebsrundgang den Blick auf die Aufbereitung und Regranulierung von Kunststoffabfällen zu werfen.

Die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung ist begrenzt. Wir bitten um Anmeldung bis zum 2. Juli 2019. Sollten Sie kurzfristig verhindert sein, danken wir für eine Nachricht. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Bildquelle Fotolia 189596018

PROGRAMM

  • 16:30 Uhr _ Kunststoffrecycling live – Rundgang bei Aurora
    Plätze begrenzt; gesonderte Anmeldung per E-Mail an Herrn Marcel Muth erforderlich
  • 18:15 Uhr _ Begrüßung und Einführung
    Dr.-Ing. Hannes Spieth, Geschäftsführer, Umwelttechnik BW GmbH, Stuttgart
    Sigrid Schweinle, Geschäftsführerin, Aurora Kunststoffe GmbH, Neuenstein
  • 18:30 Uhr _ Das Di-Plast-Projekt – Kreisläufe schließen durch Digitalisierung, wer macht mit?
    Dr. Hermann Achenbach, Gruppenleiter Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft, SKZ - KFE gGmbH, Würzburg
  • 19:00 Uhr _ Bedeutung von Lean-Logistic für den Wertstoffkreislauf von Kunststoffen
    Gerhard Schweinle, Gesellschafter, Aurora Kunststoffe GmbH, Neuenstein
  • 19:30 Uhr _ Kurze Pause
  • 19:45 Uhr _ ReCompounds vernünftig einsetzen
    Jürgen Müller, Senior Commodity Manager Resin Purchasing, Schlemmer Holding GmbH, Aschheim
  • 20:15 Uhr _ Mit der Precious Plastic Machine Kunststoffrecycling selbst machen
    Martin Langlinderer, VVOW – Verein zur Verbreitung Offener Werkstätten e. V., Stuttgart
  • 20:30 Uhr _ Networking und Imbiss
  • 21:30 Uhr _ Ende der Veranstaltung

Ansprechpartner

Veranstalter

Umwelttechnik BW GmbH

Ort

Aurora Kunststoffe GmbH
Max-Eyth-Str. 14-16
74632 Neuenstein
Deutschland