Europa

Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Optimierte Produkt- und Stoffkreisläufe

Das ERA-NET „ERA-MIN 2“ „Research and Innovation Programme on Raw Materials to Foster Circular Economy“ ist eine gemeinsame Initiative von 21 Partnern aus 14 europäischen Ländern und Regionen sowie vier außereuropäischen Ländern.

Was wird gefördert?

  • Ziel ist die Koordinierung von Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten
    • zu nachhaltiger Rohstoffversorgung
    • im Rahmen einer ressourceneffizienten Kreislaufwirtschaft
       
  • Etablierung von Kreisläufen, branchenübergreifende Wertschöpfungsnetze oder Kaskadensysteme
  • Vorrang hat die verlängerte Nutzung und Kreislaufführung von Produkten und Komponenten

Wer kann mitmachen?

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, KMU
  • Hochschulen
  • Forschungseinrichtungen
  • Einrichtungen der Kommunen und Länder sowie Verbände und weitere gesellschaftliche Organisationen

Voraussetzungen für die Förderung

Es werden transnationale Verbundprojekte gefördert, an denen mindestens drei Verbundpartner aus mindestens zwei an dieser Ausschreibung beteiligten europäischen Ländern aktiv beteiligt sein müssen.

Art und Form der Zuwendung

Die Zuwendungen werden im Wege der Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt. Zuwendungen können für projektbezogenen Personal-, Reise- und Sachaufwand, Unteraufträge, Dienstleistungen sowie für Geräte­investitionen verwendet werden.

Ansprechpartner

Fördergeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Einreichungsfrist

31.01.2019

Stichtage

31.01.2019