Baden-Württemberg

Ressourceneffizienzfinanzierung

In verschiedenen Programmteilen (energieeffiziente Produktion, Materialeffizienz und Umwelttechnik sowie energieeffiziente Betriebsgebäude und Gebäudetechnik) werden Unternehmen gefördert, die in ihre Energieeinsparung und den Umweltschutz investieren möchten.

Was wird gefördert?

1. Energieeffiziente Produktion

  • Neuinvestitionen mit mindestens 10 % Einsparung gegenüber Branchendurchschnitt
  • Modernisierungsinvestitionen mit mindestens 10 % Einsparung gegenüber den letzten 3 Jahren
  • Förderungen in folgenden Bereichen: Maschinenpark; Effiziente Energieerzeugung; Prozesswärme/-kälte; Abwärmenutzung; Mess-, Regel- und Steuerungstechnik; Informations- und Kommunikationstechnik

2. Materialeffizienz und Umwelttechnik

  • Reduzierung von eingesetzten Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen und Material (Reduktion von Ausschuss und/oder Verschnitt)
  • Schließung von Stoffkreisläufen
  • Substitution kritischer Rohstoffe
  • Einsatz von Sekundärrohstoffen oder nachwachsenden Rohstoffen
  • Maßnahmen zur Luftreinhaltung und Lärmminderung
  • Vermeidung, Verwertung der Behandlung von Abfällen
  • Vermeidung oder Reinigung von Abwässern
  • Boden- und Grundwasserschutz
  • Elektromobilität (Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur)

3. Energieeffiziente Betriebsgebäude

  • Neubau von Betriebsgebäuden als KfW-Effizienzgebäude 70 oder 55 sowie die Sanierung von bestehenden Betriebsgebäuden zum KfW-Effizienzgebäude 100 oder 70. (Weitere Informationen zum KfW-Effizienzhaus-Standard finden Sie hier.)
  • Einzelmaßnahmen zur energetischen Sanierung der Gebäudehülle und Gebäudetechnik bei bestehenden Betriebsgebäuden

Wer kann mitmachen?

Zuwendungsberechtigt sind gewerbliche Unternehmen sowie KMU. Die Investitionen müssen in Baden-Württemberg getätigt und umweltrelevante Effekte bei Antragsstellung nachgewiesen werden.

Verfahren

Beratung, Antragstellung, Abschluss des Kreditvertrags sowie Auszahlung über die Hausbanken.

Kontakt:
Bankenhotline Wirtschaftsförderung, L-Bank: Tel. (07 11) 1 22-23 45
(Montag bis Donnerstag 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr, Freitags 8:30 bis 16:30 Uhr) oder per E-Mail wirtschaftsfoerderung@l-bank.de (Angabe der PLZ erforderlich)

Art und Form der Zuwendung

Finanzierung: Förderdarlehen im Hausbankenverfahren mit Tilgungszuschuss im Programmteil C (Energieeffiziente Betriebsgebäude) *

  • Kredithöhe: 10.000 bis 5 Mio. €
  • Kreditlaufzeit: 5, 8, 10, 15 oder 20 Jahre, tilgungsfrei 0 bis 3 Jahre
  • Sollzinsbindung: wie Kreditlaufzeit, max. 10 Jahre
  • Bereitstellungszinsen: 12 Monate frei, danach 0,15 % pro Monat auf noch nicht ausgezahlte Beträge
  • Sondertilgung: jederzeit möglich gegen Vorfälligkeitsentschädigung
  • Bei fehlenden Sicherheiten bietet die L-Bank zudem Bürgschaften

* Nach erfolgreicher Durchführung Ihrer Investitionen erhalten Sie zusätzlich einen Tilgungszuschuss für Ihr Darlehen. Der Tilgungszuschuss ist abhängig vom konkreten Vorhaben und der erreichten Energieeinsparung. Derzeit gelten folgende Tilgungszuschüsse, in % des Kreditbetrags):

  • Neubau KfW-Effizienzgebäude 55: 6,0 %
  • Neubau KfW-Effizienzgebäude 70: 1,0 %
  • Sanierung KfW-Effizienzgebäude 70: 28,5 %
  • Sanierung KfW-Effizienzgebäude 100: 21,0 %
  • Sanierung Einzelmaßnahmen: 21,0 %

Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

britta.großmann

Britta
Großmann
Company Position
+49 711 252841-45
Friedrichstraße 45
Projektleiterin Energieeffizienz KEFF
70174 Stuttgart
Deutschland

Fördergeber

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Einreichungsfrist

30.06.2021