Baden-Württemberg

Erstberatung Abwärmenutzung

Im Rahmen des Struktur-, Qualifizierungs- und Informationsprogramms, durch das Förderprogramm Klimaschutz-Plus, wird die Beratung zur Erhebung und Bewertung von Potenzialen und Maßnahmen für eine mögliche Abwärmenutzung bei kleinen und mittleren Unternehmen bezuschusst.

Was wird gefördert?

Die Beratung muss mindestens folgende Anforderungen erfüllen:

  • Energieverbräuche erheben und Möglichkeiten der Abwärmevermeidung aufzeigen
  • Vorschläge zur firmeninternen Verwendung und /oder einer Nutzung über die Firmengrenzen hinweg unterbreiten
  • Dimension der nutzbaren Abwärmepotenziale benennen und groben Kosten-Nutzen-Vergleich aufstellen
  • Möglichkeiten der Verstromung abwägen
  • Zu prüfen ist eine Anbindung mittels bestehender oder neu zu errichtender Wärmenetze

Eine Förderung ist ausgeschlossen, wenn vor dem Vorliegen des Zuwendungsbescheides mit der Maßnahme begonnen wird, d. h. ein Beratervertrag geschlossen wird.

Wer kann mitmachen?

Antragsberechtigt sind:

  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMU),
  • Mehrheitlich kommunale Unternehmen, sofern sie die Kriterien für KMU, mit Ausnahme des kommunalen Anteils von weniger als 25 Prozent, erfüllen,
  • Kommunen

Verfahren

Informationen zum Förderprogramm „Klimaschutz-Plus Baden-Württemberg“ sowie Anträge und Förderbedingungen finden Sie hier.

Fragen zur Antragstellung richten Sie bitte an die L-Bank:
klimaschutz-plus@l-bank.de
oder
Telefon 0721 150-1600

Art und Form der Zuwendung

  • Gewährt wird eine fünfzigprozentige Anteilsfinanzierung in Form nichtrückzahlbarer Zuschüsse.
  • 50 Prozent des Tagessatzes der externen Beraterin oder des externen Beraters, maximal 400 Euro pro Arbeitstag, für höchstens insgesamt 15 Arbeitstage.
  • Durchführung der Beratung muss binnen 9 Monaten nach Zuwendungsbescheid erfolgen.

Ansprechpartner

Elisabeth Dückert

Elisabeth
Dückert
Company Position
+49 711 252841-25
Friedrichstraße 45
70174 Stuttgart
Deutschland

Fördergeber

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Einreichungsfrist

30.11.2019